Ichthus 21

Europäisches Institut für Verständigungs- und Versöhnungsstudien*

Was ist Ichthus 21?

  • Eine christliche (gemeinnützige, überkonfessionelle) Organisation, die sich der Förderung der europäischen Identitätsbildung auf der Grundlage christlicher Werte und Überzeugungen widmet.
  • Verwurzelt in einer christlichen Vision von Gottes Mission, die eine globale Reichweite und eine ökumenische Perspektive hat.
  • Eine Antwort auf den biblischen Auftrag, dass Gott in Christus die Welt mit sich versöhnt hat ... und uns die Botschaft der Versöhnung anvertraut hat. — 2 Korinther 5,19

Unser Auftrag

  • Das Verständnis und die Praxis von Frieden, Gerechtigkeit und Solidarität innerhalb und zwischen Einzelpersonen, Gemeinschaften und Kirchen in Europa zu fördern.
  • Führungspersönlichkeiten, Gemeinschaften und Gemeinden in Europa zu inspirieren und unterstützen, als Botschafter der Versöhnung in einer Welt zu leben, in der Unterschiede (aufgrund von ethnischer Zugehörigkeit, Kultur, Geschlecht, sozialem Status und/oder Religion) zunehmend zu Spannungen zwischen Einzelnen, Gruppen und Nationen führen.
Eine aufgeschlagene Bibel liegt auf einem Tisch.

* Was sind Verständigungs- und Versöhnungsstudien?

Verständigungsstudien (im Sinne von Vermittlung und Konzertierung) ist ein allgemeiner Begriff, der sich auf den Prozess bezieht, verschiedene Parteien in Beziehungen zu bringen, die für beide Seiten von Nutzen und bereichernd sind, um in einem Modell der Einheit in Vielfalt zu leben.

Versöhnungsstudien beziehen sich speziell auf die Heilung zerbrochener Beziehungen, die Lösung von Konflikten und Unrecht aus der Vergangenheit, um Beziehungen wiederherzustellen.

Unsere Dienste

Wir bieten Kurse und Seminare für Gruppen und Organisationen, individuelle Beratung für Einzelpersonen und Paare sowie Sprachkurse in Deutsch, Englisch und Französisch.

Ein Blumenstrauss hängt über einer geöffneten Bibel.

Die Lehre von Jesus

Kurse, die sich mit den biblischen und theologischen Grundlagen des christlichen Denkens befassen, wie sie in der Lehre Jesu zum Ausdruck kommen.

MEHR LESEN
In der Mitte eines Rings von Menschen berühren sich die Hände.

Einheit in Vielfalt

Seminare über Einheit und Verbundenheit innerhalb der christlichen Gemeinschaft und der weiteren europäischen Gemeinschaft.

MEHR LESEN
Zwei Hände strecken sich einander entgegen.

Beratung und Coaching

Individuelle Beratung und persönliche Betreuung. Institutionelle Beratung und Coaching von Führungskräften.

MEHR LESEN
Das Gebäude des Europäischen Parlaments.

Europäische Sprachkurse

Einzelunterricht oder Gruppenkurse in Deutsch (als Fremdsprache), Englisch und Französisch. Persönlich und online verfügbar.

MEHR LESEN

Dr. theol. Raymond Pfister

Dr. theol. Pfister ist ein promovierter Theologe (mit dem PhD vergleichbar) mit Abschluss eines Doktoratsstudiums an der Universität in Strasbourg, Frankreich. Er ist seit 1984 in verschiedenen europäischen Kirchen und Institutionen tätig. Er hat auf dem Campus der Missionsakademie an der Universität Hamburg (Deutschland) und online an der King's Evangelical Divinity School (Grossbritannien) gearbeitet. Zu seinen umfangreichen Erfahrungen gehören Lehrtätigkeit, Dissertationsbetreuung, Lebensberatung und Sozialarbeit mit chronisch kranken Alkoholabhängigen.

Nachdem er als französischer Staatsbürger in der Provinz Elsass aufgewachsen ist, hat er in einer Reihe von europäischen Ländern in verschiedenen kulturellen Kontexten gewirkt. Er hat auf Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch gearbeitet. Sein Engagement in den Ortsgemeinden hat ihn dazu geführt, im Kontext der verschiedenen pfingstlich-charismatischen Bewegungen zu arbeiten. Seit 2009 ist er sowohl ordinierter Presbyter der Communion of Evangelical Episcopal Churches (USA), einer konvergenten christlichen Gemeinschaft, die die evangelikalen (Schrift), charismatischen (Geist) und liturgischen (Sakrament) Strömungen des christlichen Glaubens miteinander verbindet, als auch kanonischer Theologe des Order of Saint Leonard (UK), eines weltweiten charismatischen Ordens, der sich am französischen Heiligen Léonard von Noblac und dem keltischen Christentum orientiert. Er ist seit 1992 mit seiner Frau Brigitte verheiratet, mit der er vier Kinder grossgezogen hat.

Er gründete Ichthus 21 im Jahr 2008.

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Die kontinuierliche Unterstützung von Einzelpersonen, Kirchen und Organisationen ermöglicht es ICHTHUS 21, seine Kernarbeit fortzusetzen und Männer und Frauen in ganz Europa als Akteure für Verständigung und Versöhnung zu gewinnen und Kirchen und Gemeinschaften zu stärken.

SPENDEN SIE MIT PAYPAL

Kontakt

Wenn Sie weitere Informationen wünschen oder einen Termin vereinbaren möchten, kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail, telefonisch oder über das Kontaktformular.

Dr. theol. Raymond Pfister
1700 Fribourg/Freiburg
Schweiz
+41 (0) 79 193 92 03
contact@ichthus21.eu